top dating sites us Christensen dating

In an interview with Paula Yates - who he would later go on to have a relationship and child, Tiger Lily, with - Hutchence said their first date was at 7am in the morning when he stumbled out of a nightclub.

Following their beginnings as a suburban band to their mainstream breakthrough and Hutchence's romance with Minogue, the finale is set to look at the last years of INXS leading up to their frontman's death in 1997.

christensen dating-56

In Vancouver in der kanadischen Provinz British Columbia geboren, zog seine Familie mit ihm später nach Markham in der Nähe von Toronto. Sein kanadischer Vater David Christensen ist dänischer Herkunft, seine US-amerikanische Mutter Alie Nelson Christensen schwedischer und italienischer Abstammung.

Christensen hat einen Bruder, Tove, und zwei Schwestern, Hejsa und Kaylen.

Durch seine beiden Elternteile besitzt Christensen die Doppelstaatsbürgerschaft von Kanada und den Vereinigten Staaten.

Er besuchte die Baythorn Public School für seine Grundausbildung und anschließend die Unionville High School in Markham.

Er war Balljunge beim Tennis und wurde einmal Opfer eines Wutausbruchs von John Mc Enroe, der ihn während eines Spiels unter Beschuss nahm.

Hayden wurde für den Film entdeckt, als seine ältere Schwester Hejsa, eine frühere Trampolinmeisterin, nach einem Agenten suchte, nachdem sie eine Rolle in einem Werbespot für die Stapelchipsmarke Pringles erhalten hatte. Darüber hinaus war er anfangs vereinzelt im kanadischen Fernsehprogramm zu sehen, in den späten 1990ern bekam er auch Rollen für das amerikanische Fernsehen, u. war er in der TV-Serie Goosebumps zu sehen, die auf der Kinderbuchreihe Gänsehaut basiert.

Christensens Karriere begann 1993 mit der deutschkanadischen Fernsehserie Macht der Leidenschaft, in der er u. Dort spielte er in der zweiteiligen Episode Die Nacht der lebenden Puppen III (Night of the Living Dummy III) den 12-jährigen Jungen Zane.

Erste Anerkennung erhielt Christensen für die Hauptrolle in der FOX-Fernsehserie Higher Ground (2000).

In dieser Serie bewies er seine schauspielerischen Fähigkeiten, indem er einen Teenager verkörperte, der von seiner Stiefmutter sexuell missbraucht wird und in seiner Verzweiflung zu Drogen greift.

Für seine von den Kritikern gelobte Darstellung eines missverstandenen Teenagers in Das Haus am Meer (2001) erhielt Christensen Nominierungen für den Golden Globe Award und für den Screen Actors Guild Award sowie den Preis vom National Board of Review für den Besten Neueinsteiger des Jahres.

Diese Rolle erfuhr jedoch keine große öffentliche Anerkennung.